Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

POLO Challenge 2018

Michael Riegler am 16. Dezember 2018 - 653 Zugriffe

PoloChallenge_fur_Web_135xyAm Samstag, den 15. Dezember 2018 trafen sich die Feuerwehren Klam, Arbing und Baumgartenberg zu einer gemeinsamen Übung.

Aufgabe war es in Gruppen zu je 10 Personen einen VW Polo mit feuerwehrtechnischem Gerät so zu zerkleinern, dass die Teile durch einen handelsüblichen LKW-Reifen passen und anschließend in einem Container entsorgt werden.

Nach der Erklärung des Übungsablaufes und der Regeln hatten die Gruppen noch eine kurze Vorbereitungszeit bevor das Startsignal im Bauhof der Gemeinde Klam ertönte. Gleich zu Beginn entfernten die Gruppen mit dem Glasmaster fachmännisch die Windschutzscheibe sowie die Fensterscheiben.  Die Feuerwehrfrauen und –männer arbeiteten mit hydraulischem Spreizer, Bergeschere, Rettungszylinder sowie Trennschleifer, Feuerwehraxt, Bolzenschneider, 5kg-Schlägel, Brecheisen und vielem mehr. Diese Normausrüstung steht der Feuerwehr auch im Einsatzfall zur Verfügung und konnte hier beübt werden.

Trotz der winterlich kühlen Temperaturen und etwas Schnee wurde den Teilnehmern richtig heiß. Die schweißtreibende Arbeit beim Auseinanderschneiden von Türen, Dach sowie der Bodenplatte mit Lenks- und Querträgern verlangte den Feuerwehrkräften einiges ab. Auch die Zerkleinerung des Motors stellte eine Herausforderung dar.

Nach eineinhalb Stunden konnte die Gruppe der FF Arbing die POLO Challenge 2018 für sich entscheiden. Gruppenkommandant Michael Nußbaummüller und seine Mannschaft konnten als erste den Übungsplatz besenrein gereinigt übergeben. Wenige Minuten später folgte Roman Lasinger mit dem Team der FF Baumgartenberg. Kurz darauf konnte auch die FF Klam rund um Michael Schachenhofer die Zerlegung des VW Polo abschließen.

Die Kommandanten Eduard Paireder (FF Arbing), Nikolaus Eder (FF Klam) und Harald Lettner (FF Baumgartenberg) sorgten als Safety Officers für die Sicherheit bei dieser Übung. Der Eigenschutz und die Sicherheit der Kameraden hatte oberste Priorität.

Die Übung bot den Teilnehmern die Möglichkeit mit ihrer Ausrüstung zu üben und Erfahrungen in Bezug auf die verschiedenen Schneidetechniken zu sammeln. Weiters erforderte die Aufgabenstellung ein Improvisationstalent sowie eine gute Zusammenarbeit aller Teilnehmer.

Nach dem Reinigen des Übungsplatzes und dem Versorgen der Geräte klang die Übung noch gemütlich im Feuerwehrhaus Klam aus.

Album anzeigen

Fotoalbum anzeigen

 

 

Fotos © Thomas Kranzl

Aktualisiert (17. Dezember 2018) von FF Baumgartenberg - 653 Zugriffe